Standort Algerien

Die Bäume werden in der Stadt Tiaret („Forêt des pins“) auch das Tor zur Wüste genannt gepflanzt, diese befindet sich rund 100 km von der Küste entfernt. Der Ort befindet sich auf dem Atlasgebirge und liegt etwa 1000 m über Meer.

Obwohl mediterrane Wälder, gemessen an der weltweiten Waldfläche, relativ selten sind, beherbergen sie doch eine aussergewöhnliche Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten, die sich an die langen, heissen Sommer mit wenig Niederschlag angepasst haben. Diese Wälder enthalten etwa 10 % der weltweit bekannten Pflanzenarten. Ausserdem beherbergen mediterrane Wälder eine Vielzahl endemischer Arten, das heisst Arten, die nur dort und sonst nirgends auf der Welt vorkommen.

Klima

Das Pflanzen von Bäumen hat einen Einfluss auf das globale Klima: Ein Hektar Wald bindet  durchschnittlich 20 Tonnen CO2 (Kohlendioxid) pro Jahr, somit einer Gesamtbindung von 600 Tonnen CO2.

Ein einzelner Baum produziert pro Stunde bis zu 1200 Liter Sauerstoff. Oder anders gerechnet: Während seiner Wachstumsperiode im Sommer produziert er die Atemluft für zehn Menschen. Aber das ist noch längst nicht alles: Innerhalb einer Stunde verarbeitet ein Baum rund 2.4 Kilogramm Kohlendioxid. Bis zu 400 Liter Wasser verdunsten an einem sonnigen Tag durch einen Baum, dadurch wird die Luftfeuchtigkeit erhöht und die Umgebung kühlt sich um einige Grad ab.